Bestes aus dem Besten der Natur  ®

Rezept folgt
Frischer Flammkuchen mit Spargel , Gemüse , Oliven und Käse

Rezepte:::::Vorspeisen

               ::::: Zwischengerichte

               ::::: Haupgerichte

               ::::: Dessert

               ::::: Schnelle Gerichte

               ::::: Eintöpfe

 

 Heute mal ein schnelles Gericht

   Lammwurst Orientalische Art

      für 6 Personen

     24 Lammwürstchen ( Mergueze ) gibt es beim Metzger oder manchmal im REWE

     6-7 dicke Tomaten

     1 Bund Lauchzwiebel

     3 Knoblauchzehen

       Olivenöl

     1 El. Koriandersaat

     1 El. Cuminsaat

     1 Tl. Zimtblüten

     100 gr. frischer Ingwer

    1 El. Paprika edelsüß

    2 Chili rot

   2  Zitronen

    Salz, Pfeffer, Zucker

    Servieren mit Bauernbaguette

Für die Sauce:::

Tomaten enthäuten, entkernen und auf kleine Würfel schneiden, in einen Topf geben und mit etwas Zucker in Olivenöl anschwitzen, Lauchzwiebel auf Ringe schneiden und zugeben, Chili , Ingwer und  Knoblauch putzen und in kleine Würfelchen schneiden, zugeben, Koriander, Cumin und Zimtblüten im Mörser zerstoßen und zugeben, Paprika zugeben, Zitronen auspressen und den Saft zugeben, das ganze für 20 min. köcheln, nicht zu stark, mit Salz und Pfeffer abschmecken, bei bedarf noch etwas Zucker zugeben,

Würste braten , auf Tellern anrichten , Sauce zugeben und mit Bauernbaguette Servieren

Guten Appetit

 

 

                                                    Bestes aus dem Besten der Natur

 

                                             

 

 

Heute mal was leichtes für den Sommer

 

 

Sülze von der geräucherten Entenbrust mit  Lauch & Trüffel

 

für 6 Personen

 

500 gr. geräucherte Entenbrust

250 gr. Entenstopfleber

100 gr. Trüffel

2 Stangen Lauch

500 ml. Entenfond

feines Meersalz

Pfeffer weiß aus der Mühle

je 2 cl. Portwein, Sherry, Madeira

12 Blatt Gelatine

Lauch putzen und  auf feine Ringe oder Streifen schneiden, blanchieren, abschrecken mit Eiswasser und trocknen,

die Entenbrust auf dünne Scheiben schneiden, ca.2 mm dick, Stopfleber desgleichen,

Den Fond erhitzen, mit Salz, Pfeffer, Portwein, Sherry und Madeira abschmecken und kurz aufkochen, vom Herd nehmen, die Gelatine darin auflösen, abkühlen lassen,

jetzt eine Pasteten oder Terrinen form mit Klarsichtfolie auslegen und die Zutaten im Eiswasser in die Form schichten, immer abwechselnd, die Sülze über Nacht kühl stellen.

Sie schmeckt am besten mit Trüffelmayonnaise oder einem Trüffel - Sahne - Dressing

für die Mayonnaise                                           für  das Dressing

100 ml. Trüffelöl                                                100 ml. Trüffelöl

75 ml. Haselnussöl                                             50  ml. milder Weinessig

50 gr. Trüffel                                                    100 ml. Sahne

1 Eigelb                                                             Salz, Pfeffer weiß aus der Mühle

2 -3 cl. Weißwein                                              50 gr. Trüffel

Salz, Pfeffer weiß aus der Mühle

Saft 1/2 Zitrone

Guten Appetit   wünscht

                                                                                        Eifelkueche                                                                                                                                                                 

                                                                        Bestes aus dem Besten der Natur  ®








 

Der Herbst naht mit Riesenschritten...leider...daher heute mal was Herbstliches



Steinpilze  &  Pfifferlinge mit Eifeler Schinkenspeck

und Feldsalat

für 6 Personen

für die Pilze

250 gr. Steinpilze

250 gr. Pfifferlinge

200 gr. Tomaten

1 - 2 Zwiebeln

Olivenöl

Salz, Pfeffer  weiß aus der Mühle

2 cl. Sherry Essig

1/2 Bund frische Petersilie

 

für den Salat

500 gr. Feldsalat

Sherryessig

Olivenöl

Salz, Pfeffer aus der Mühle

Prise Zucker

 

18 Scheiben Eifeler Schinkenspeck, hauchdünn geschnitten

18 Scheiben dünn geschnittener  Eifeler Ziegenkäse ( Hartkäse )

1 Bund Schnittlauch

1 Eifeler Steinofen Bauern Baguette

 

 

Die Pilze ohne Wasser putzen und auf Mundgerechte Stücke schneiden, die Zwiebel schälen und auf kleine Würfel schneiden, Tomaten enthäuten, entkernen und auf kleine, Daumennagel große Stücke schneiden,

Zwiebel in Öl in einer Pfanne anschwitzen, Pilze zugeben und kross braten, Tomatenstücke zugeben und mit Salz und Pfeffer würzen, mit dem Sherryessig ablöschen und ca. 3 - 4 min. einreduzieren,

 

Salat waschen und trocknen, aus Essig, Salz, Pfeffer und Öl eine Vinaigrette herstellen, Salat darin kurz marinieren,

 

Anrichten :::: In die Mitte eines Tellers etwas Salat geben, Pilze rundherum geben,

je 3 Scheiben Schinkenspeck und Käse darauf platzieren und mit dem Schnittlauch garnieren, Brot schneiden und dazu reichen

Guten Appetit


Hier ein Rezept für ein edles Abendessen an einem besonderenTag

    Bestes aus dem Besten der Natur

 

Tournedo vom Eifeler Kalbsfilet in der Brotkruste

mit Gänsestopfleber, Trüffelfond und Zwiebelconfit

 

für 4 Personen

4 Tournedos a`180 gr. vom Kalbsfilet

300 ml Kalbsfond

100 gr. Butter eiskalt

30 gr. Wintertrüffel  würfeln oder fein schneiden

8 Scheiben Eifeler Bauernbrot a`1 cm dicke

150 gr. fein gehackte Zwiebel

1/2 Chili Schote entkernen und fein würfeln

50 gr. Zucker

200 ml Rotwein

250 ml Portwein

150 gr. Kräutersaitlinge  auf kl. Stücke schneiden

Meersalz, Pfeffer aus der Mühle

Olivenöl

4 cl Kalbsfond

2 Zweige Thymian

4 Scheiben Gänsestopfleber a`75 gr.

Mehl zum mehlieren der Leber

 

Zubereitung

 

Den Kalbsfond auf 1/3 reduzieren, mit der eiskalten Butter aufmontieren, Trüffel zugeben und mit Meersalz und Pfeffer abschmecken

 

Zucker in einem Topf karamellisieren, mit etwas Portwein ablöschen, Zwiebel und Chili zugeben, mit Rotwein und Portwein aufgießen und einreduzieren

bis eine dickliche Konsistenz entsteht, mit Meersalz und Pfeffer abschmecken,

 

Brot in Olivenöl in einer Pfanne rösten...die Scheiben sollten in der mitte noch weich sein,

 

Tournedos Salzen , in der Pfanne  mit etwas Öl von allen Seiten braten, im Ofen bei 140° ca. 6-8 min ziehen lassen,

 

Kräutersailinge  in Olivenöl braten, mit Salz und Pfeffer würzen , Thymian Zweig zugeben, Kalbsfond zugeben und kurz köcheln bis die Flüssigkeit weg ist,

Thymianzweig entnehmen

 

Gänsestopfleber mehlieren und in Butter braten erst danach mit Meersalz und Pfeffer würzen

 

Anrichten

 

In einen tiefen Teller die aufmontierte Jus mit Trüffel geben

eine Scheibe Brot mit der gerösteten Seite nach oben darauf geben

darauf etwas von dem Pilzragout,

darauf ein Tournedo geben und ein wenig Pilzragout

eine Scheibe Brot darauf legen, mit der gerösteten Seite nach oben

darauf eine Scheibe Gänsestopfleber legen

darauf etwas von dem Zwiebelconfit geben

 

Garnitur ( Ikebana) ist bei diesem Gericht absolut nicht nötig.....

 

Dazu passt ein Champagner Rose Demi Sec von Philliponnat

oder ein Rüdesheimer Magdalenenkreuz von J. Leitz

 

 

 

 

 

 

Bandnudeln mit Lauch, Eifeler Schinkenspeck und  geschmorten Tomaten

 

                                                                    

 

                             

 

für 6 Personen

 

 

 

für den Nudelteig

 

500 gr. Hartweizenmehl ( Semula di Gran Duoro ) von De Checco , gibt es im Rewe

 

150 gr. Hartweizengrieß

 

80 ml. Olivenöl

 

6 Eier

 

1 Tl. Salz

 

150 gr. Lauchpüree

 

 

 

für das Lauchpüree

 

3 Stangen Lauch ,

 

Salz, Pfeffer aus der Mühle Weiß

 

ein wenig Muskat

 

 

 

für die Tomaten

 

36 nicht zu große Strauchtomaten

 

5 - 6 Knoblauchzehen

 

einige Zweige frischer Thymian

 

                      frischer  Rosmarin

 

                     frisches  Basilikum

 

1 Esslöffel Meersalz

 

Pfeffer weiß aus der Mühle

 

75  ml. Olivenöl

 

 

 

weiterhin brauchen Sie

 

36 Hauchdünne Scheiben Eifeler Schinkenspeck

 

200 gr. Schinkenspeck auf feine Streifen geschnitten

 

1 Bund Schnittlauch

 

150 gr. Peccorinokäse

 

 

 

Für den Teig

 

vom Lauch das Grüne abschneiden , putzen, auf Ringe schneiden  und in Wasser

 

kochen, ca. 10 min. in Eiswasser abschrecken , trocknen ,  in ein tiefes Gefäß geben und pürieren,

 

mit etwas Muskat, Salz und Pfeffer abschmecken,

 

nun die Restlichen Zutaten für den Teig in eine Schüssel geben , Lauchpüree zugeben und daraus eine Teig herstellen, in Folie wickeln und ca. 45 - 60 min. ruhen lassen. Wer ein Vakuumiergerät hat den Teig in einem großen Vakuumbeutel Vakuumieren und für 45 min. in den Kühlschrank legen. Falls man nicht den ganzen Teig braucht , kann man den Beutel wieder verschließen, mit dem Vakuumiergerät. Er hält sich so im Kühlschrank 2 Wochen ohne Probleme.

 

Die Tomaten auf ein Blech setzen, mit einem scharfen Messer über Kreuz einritzen  und im Vorgeheizten Ofen 4-5 min. bei 220° backen , herausnehmen , die Schale lässt sich jetzt einfach entfernen,

aus den Kräutern , dem Knoblauch und dem Olivenöl mit einem Zauberstab eine etwas Flüssigere Pesto mixen, diese über die Tomaten gießen, diese mit Salz und Pfeffer würzen und im Ofen bei 120° 15 - 20 min. schmoren,

 

Jetzt den Teig dünn ausrollen und daraus Bandnudeln herstellen, ca.5 mm breit,

wer eine Nudelmaschine hat kann damit Bandnudeln herstellen, diese in Salzwasser

3-4 min. kochen, abgießen,

in einer Pfanne mit ein wenig Olivenöl die Schinkenstreifen anrösten , nicht zu stark , sonst werden sie zu salzig,  dann die Nudeln dazu geben und schwenken,

 

 

 

Anrichten :: Auf je einem Teller 6 Scheiben frischen Schinkenspeck auslegen, darauf Nudeln geben und rundherum 6 Schmortomaten geben,

 

wer möchte kann noch etwas von dem Tomatensud über das Gericht träufeln

 

Guten Appetit

 

 

 

Quiche mit Sardellen  &  Oliven & Tomaten

 

500 ml. Sahne

6 Eier

Salz, Pfeffer

frischer Thymian

frischer Rosmarin

100 gr. Sardellen

100 gr. Oliven schwarz, ohne Stein

200 gr. Mini Strauchtomaten

Saft 1/2 Zitrone

350 gr. Ziegen Feta

Blätterteig

 

Sahne mit den Eiern aufschlagen, mit Salz und Pfeffer würzen, Kräuter putzen, klein schneiden und zugeben, Oliven halbieren, Sardellen waschen, Tomaten halbieren, Förmchen mit Blätterteig auslegen, Sardellen, Tomaten und Oliven einfüllen, Ziegenfeta darüber bröseln, mit Sahne aufgießen, Zitronensaft zugeben und im Vorgeheizten Bachofen bei 170° 20 - 25 min. backen

 

 

 

 

 

Hier etwas zum ersten Grill Brunch im freien

 

Dreierlei vom Ziegenfrischkäse

 

mit Grapparosinen

 

mit Pesto Classico von Eifelkueche

 

mit Kürbiskernöl

 

für 6 Personen

 

 

 

3 Rollen Ziegenfrischkäse a`120 gr.

 

 

 

für die Grappa Rosinen

 

1 Rolle Ziegenfrischkäse a`120 gr.

 

 in eine flache Schale legen,

 

 2-3 El. Rosinen darübergeben

 

mit 4 cl Grappa übergießen und über

 

 Nacht im Kühlschrank ziehen lassen

 

dann auf  ca. 2 cm dicke Scheiben schneiden

 

 und mit Rosinen und Grappa übergießen

 

für den Ziegenkäse mit Pesto

 

Ziegenkäse in 2 cm dicke Scheiben schneiden

 

auf einen Teller legen, auf jede Scheibe einen

 

 kl. Löffel Pesto  Genovese geben und mit frisch geriebenem

 

Parmesan bestreuen

 

für das Kürbiskernöl

 

75 gr. Kürbiskerne in der Pfanne ohne Fett rösten,

 

etwas Salzen und auskühlen lassen,

 

dann in einen Mixer geben und mit Kürbiskernöl

 

mixen bis eine sämige Konsistenz entsteht,

 

sollte nicht zu Flüssig sein,

 

den Ziegenkäse auf 2 cm dicke Scheiben schneiden

 

und mit Kürbiskernöl leicht übergießen

 

 

 

Zu allen drei Sorten schmeckt frisches Nussbrot

 

oder Kräuterbaguette

 

Guten Appetit ......wünscht....

 

       Eifelkueche

 

         Bestes aus dem Besten der Natur

 

 

    Bestes aus dem Besten der Natur

 

 

 

Tournedo vom Eifeler Kalbsfilet in der Brotkruste

 

mit Gänsestopfleber, Trüffelfond und Zwiebelconfit

 

 

 

für 4 Personen

 

4 Tournedos a`180 gr. vom Kalbsfilet

 

300 ml Kalbsfond

 

100 gr. Butter eiskalt

 

30 gr. Wintertrüffel  würfeln oder fein schneiden

 

8 Scheiben Eifeler Bauernbrot a`1 cm dicke

 

150 gr. fein gehackte Zwiebel

 

1/2 Chili Schote entkernen und fein würfeln

 

50 gr. Zucker

 

200 ml Rotwein

 

250 ml Portwein

 

150 gr. Kräutersaitlinge  auf kl. Stücke schneiden

 

Meersalz, Pfeffer aus der Mühle

 

Olivenöl

 

4 cl Kalbsfond

 

2 Zweige Thymian

 

4 Scheiben Gänsestopfleber a`75 gr.

 

Mehl zum mehlieren der Leber

 

 

 

Zubereitung

 

 

 

Den Kalbsfond auf 1/3 reduzieren, mit der eiskalten Butter aufmontieren, Trüffel zugeben und mit Meersalz und Pfeffer abschmecken

 

 

 

Zucker in einem Topf karamellisieren, mit etwas Portwein ablöschen, Zwiebel und Chili zugeben, mit Rotwein und Portwein aufgießen und einreduzieren

 

bis eine dickliche Konsistenz entsteht, mit Meersalz und Pfeffer abschmecken,

 

 

 

Brot in Olivenöl in einer Pfanne rösten...die Scheiben sollten in der mitte noch weich sein,

 

 

 

Tournedos Salzen , in der Pfanne  mit etwas Öl von allen Seiten braten, im Ofen bei 140° ca. 6-8 min ziehen lassen,

 

 

 

Kräutersailinge  in Olivenöl braten, mit Salz und Pfeffer würzen , Thymian Zweig zugeben, Kalbsfond zugeben und kurz köcheln bis die Flüssigkeit weg ist,

 

Thymianzweig entnehmen

 

 

 

Gänsestopfleber mehlieren und in Butter braten erst danach mit Meersalz und Pfeffer würzen

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Anrichten

 

 

 

 

 

In einen tiefen Teller die aufmontierte Jus mit Trüffel geben

 

eine Scheibe Brot mit der gerösteten Seite nach oben darauf geben

 

darauf etwas von dem Pilzragout,

 

darauf ein Tournedo geben und ein wenig Pilzragout

 

eine Scheibe Brot darauf legen, mit der gerösteten Seite nach oben

 

darauf eine Scheibe Gänsestopfleber legen

 

darauf etwas von dem Zwiebelconfit geben

 

 

 

Garnitur ( Ikebana) ist bei diesem Gericht absolut nicht nötig.....

 

 

 

Dazu passt ein Champagner Liebart - Regnier   Blanc de Blanc

 

oder ein Riesling Rüdesheimer Magdalenenkreuz von J. Leitz

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

                   Türmchen vom Eifeler Bauernbrot mit      erl.

 

Ochsenbrust , Meerrettich – Schaum und  Feldsalat

 

für 6 Personen

 

1,2 Kg Ochsenbrust

 

1 Möhre, halbe Sellerieknolle, 1 Stange Lauch

 

5 Wacholderbeeren, 3 Nelken, 5 Pimentkörner ,

 

Salz , Pfeffer ganz , ca. 1 ltr. Wasser

 

Das Gemüse waschen, auf Stücke schneiden und mit dem Fleisch , den Gewürzen und dem Wasser auf ein tiefes Blech geben, dann mit Alufolie gut abdecken und bei 120° ca. 2 Std. in den Ofen. Das Fleisch sollte zart rosa innen sein ; am besten mit einem Fleischthermometer Innentemperatur nicht mehr als 65° . Falls das Fleisch noch nicht zart ist , die Temperatur des Ofens auf 80° senken und noch 45 min. ziehen lassen.

 

18 Scheiben Eifeler Bauernbrot, dünn, ca. 3-4 mm

 

rösten und warm halten

 

für den Meerrettichschaum

 

1 Glas Meerrettich 200 gr.

 

Saft von 2 Zitronen ,

 

Salz , Pfeffer weiß,

 

1 El. Kapern diese aber schön klein hacken,

 

70 ml. Buttermilch, etwas von der Fleischbrühe,

 

alles in eine tiefe Schüssel geben und mit dem Zauberstab aufschäumen, der Schaum sollte eine feste Konsistenz haben.

 

Feldsalat putzen und trocknen, restliche halbe Sellerieknolle

 

schälen in dünne Scheiben schneiden und feine Streifen daraus schneiden

 

Anrichten:::. Das Fleisch auf dünne  ( 3-4  mm ) Scheiben schneiden auf einen Teller mittig erst eine Scheibe Brot, darauf eine Scheibe Fleisch, darauf Meerrettichschaum, wiederholen  3 Mal , oben sollte eine Scheibe Fleisch liegen

 

daneben Feldsalat  geben mit den Streifen vom Sellerie bestreuen, den restlichen Meerrettichschaum mit  etwas Weinessig abschmecken , eventuell mit Brühe verdünnen, nochmals aufschäumen und über den Salat geben,

 

mit Kerbel oder frischem Koriander garnieren

 

Gutes Gelingen und

 

Bon Appetit

 

 

 

Toast vom Steinofenbrot mit Pilzen , erl.

 

Rührei und Eifeler Ziegenfrischkäse

 

 

 

für 6 Personen

 

6 Scheiben dunkles Steinofenbrot

 

Rosmarinöl

 

500 gr. Steinpilze, Shitake, Cremechampignons,oder andere

 

1 Zwiebel, 2 Knoblauchzehen, Butter

 

12 Eier

 

Salz , Pfeffer, Schnittlauch in Röllchen geschnitten

 

100 ml Sahne

 

12 dünne Scheiben Bacon

 

6 Stück a`50 gr. Eifeler Ziegenfrischkäse

 

Honig,

 

Petersilie gehackt , frisch

 

 

 

das Brot in einer Pfanne in Rosmarinöl rösten,

 

(Rosmarin, 1 Knoblauchzehe, Salz  in 200 ml Öl geben und mit dem Zauberstab pürieren)

 

in der gleichen Pfanne die Pilze Klein gehackt mit Zwiebel und Knoblauch in Butter rösten, mit Salz und Pfeffer würzen,

 

die Eier mit Salz , Pfeffer und Sahne aufschlagen , Schnittlauchröllchen zugeben und Rührei herstellen

 

den Ziegenkäse in den Bacon legen , mit Honig beträufeln und einschlagen und diese Päckchen in der Pfanne braten von allen Seiten je 1 min.

 

 

 

Anrichten:: Bauernbrot in die Mitte eines Tellers legen,

 

Rührei drauf geben, Pilze über das Rührei, obenauf vorsichtig das Päckchen mit Ziegenkäse setzen

 

Dazu wer möchte ein Gruyere Käse reiben, das macht das Gericht kräftig

 

Guten Appetit

 

 

 

 

Zwiebelmettwurst im Bierteig gebacken mit Zwiebelsauce  erl.

 

  100 gr.  Mehl , eine Messerspitze Backpulver,

 

  2 Ei

 

  1 Prise Salz

 

  frisch geriebene Muskatnuss

 

  75-100 ml Dunkles Bier oder Guines, Kalt,

 

  1/2 Bund Gartenkräuter….Petersilie, Schnittlauch, Liebstöckel

 

  Butterschmalz , Erdnussöl ,

 

  12 dicke Scheiben Zwiebelmettwurst (ca. 3 cm)

 

  3 Zwiebeln

 

  3 EL Butter

 

  200 ml Malzbier  

 

 

 

 

 

 

 

1.     Das Mehl mit Ei, Salz, etwas frisch geriebener Muskatnuss und Bier zu einem dickflüssigen Backteig verarbeiten.

 

2.     Die Gartenkräuter waschen, trockenschütteln und klein hacken, anschließend mit dem Backteig verrühren.

 

3.     Das Erdnussöl mit dem Butterschmalz in einer Pfanne erhitzen, die Zwiebelmettwurstscheiben durch den Backteig ziehen und im heißenÖl  goldbraun ausbacken, warm stellen.

 

4.     Für die Sauce die Zwiebeln schälen und in feine Ringe schneiden. In 1 El Butter glasig dünsten, sollten leicht braun sein. Das Malzbier hinzugießen und zur Sauce einkochen lassen.

 

5.     Restliche eiskalte Butter in kleinen Flöckchen unter die Sauce schlagen.

 

6.     Die kross gebackenen Wurstscheiben auf der sämigen Braunbiersauce anrichten und mit Eifeler Bauernbrot servieren.

 

 

 

Hackbraten vom Wild und Hausschwein     erl.

 

mit Waldpilzen und Schwarzwurzelgemüse

 

 

 

für 6 Personen

 

 

 

700 gr. Wildschwein aus der Schulter oder Keule

 

700 gr. Schweinefleisch  ( Gehacktes)

 

150 gr. altbackenes  Bauernbrot

 

4 Eier, 2 Zwiebel

 

250 gr. Pilze :: Steinpilze, Pfifferlinge, Cremechampignons

 

ein Bund Petersilie

 

Salz, Pfeffer, 1/2 Tl. Majoran,1/2 Tl. Piment

 

im Mörser zerkleinert:: 4 Wacholderbeeren und 2 Lorbeerblätter

 

1 El. Monschauer grober Senf

 

ca. 20 Scheiben Bacon

 

1 Kg. Schwarzwurzeln

 

250 ml Geflügelbrühe

 

150 ml. Sahne

 

Salz, Pfeffer, Muskat,

 

frischer Schnittlauch , in kl. Röllchen geschnitten

 

Das Wildschwein durch den Wolf drehen, Hackfleisch zugeben,

 

die Pilze auf Würfel schneiden, die Zwiebel ebenso und in einer Pfanne mit Butter anrösten, zum Fleisch geben

 

Bauernbrot auf kl. Würfel schneiden und  in Milch einweichen, auf einem Sieb ausdrücken und zu dem Fleisch geben, alle Gewürze, Senf , Eier zugeben und das ganze gut mischen so das eine homogene Masse entsteht,

 

eine Form mit dem Bacon auslegen, so das er am Rand überhängt, die Masse einfüllen und mit  überhängendem  Bacon  zuklappen

 

im Vorgeheizten Ofen für ca. 45 min. bei 170° backen

 

 

 

Die Schwarzwurzel schälen,( mit Handschuhen) in 3-4 cm lange Stücke schneiden und in der Brühe für 6-7 min. kochen lassen, abgießen, die Brühe auffangen, jetzt in einer Pfanne mit etwas Butter die

 

Wurzeln erhitzen,  Sahne zugeben, mit Brühe angießen und würzen mit Salz und Pfeffer, etwas einkochen so das die Sauce sämig wird, mit Muskat würzen, Schnittlauchröllchen zugeben

 

 

 

Anrichten:: Schwarzwurzeln in die Mitte eines Tellers geben, den Hackbraten aus der Form nehmen und in dicke Scheiben schneiden, auf das Gemüse setzen

 

 

 

wer mag kann dazu  frische Salzkartoffel geben

 

Guten Appetit

 

 

 

 

 

 

 

Frikadelle von Lamm und Schwein mit Pikantem Paprika - Kompott erl.

 

 

 

für 6 Personen

 

für die Frikadellen

 

500 gr. Lammhack, nicht zu fett

 

500 gr. Schweinehackfleisch

 

1 gr. Zwiebel,

 

3 Knoblauchzehen

 

1  Bund Petersilie

 

1/2 Bund Minze, frisch

 

1/2 Bund Koriander frisch

 

1 El. Dijon Senf fein

 

Salz , Pfeffer aus der Mühle

 

Paprika Edelsüß, Raz el Hanut

 

3-4 altbackene Brötchen

 

100 ml. Sahne

 

Butterschmalz

 

 

 

für das Paprika Kommpott

 

5-6 Paprika Rot und Gelb ( keine Grünen)

 

2 Zwiebeln

 

2 Tomaten

 

3-4 Knoblauchzehen

 

5-6 Chilischoten rot

 

Salz, Pfeffer a.d. Mühle

 

Paprika Edelsüß

 

1 El. Koriander Samen

 

1/2 El. Kumin Saat

 

100 gr. frischer Ingwer

 

100 ml. Geflügelbrühe

 

Öl

 

 

 

Das Hackfleisch in eine tiefe Schüssel geben,

 

Zwiebel und Knoblauch schälen ,hacken und kurz in der Pfanne anschwitzen, zugeben, Brötchen in warmem Wasser einweichen, auf einem Sieb ausdrücken , zugeben,

 

Petersilie  , Koriander und Minze klein hacken und zugeben, alle anderen Zutaten zugeben und die Masse gut mischen , sie muss sich leicht ziehen lassen,

 

dann Frikadellen formen, nicht zu groß und zu dick, lieber etwas flacher, sie braten dann schneller durch und werden nicht so trocken

 

in Butterschmalz in der Pfanne braten

für das Paprika Kompott

 

Tomaten  schälen , halbieren, entkernen und  auf kl Würfel schneiden,

 

Zwiebel und Knoblauch schälen und auf kl. Würfelchen hacken,

 

Chili entkernen, Ingwer schälen und beides auf kl. Würfelchen schneiden

 

Koriander Samen und Cumin Saat 7-8 min. im Ofen bei 200° rösten, dann im Mörser zerstoßen

 

Paprika putzen und auf 1 cm große Würfel schneiden

 

jetzt Paprika, Zwiebel und Knoblauch in der Pfanne in Öl

 

anschwitzen, darf ruhig ein wenig Röstaromen erhalten,

 

alle übrigen Zutaten zugeben und ca. 10 min. leise köcheln lassen so das eine sämige Masse entsteht, die Paprikastücke sollten noch zu erkennen sein

 

 

 

Anrichten::: Paprika Kompott mittig auf Teller  geben und die Frikadelle darauf setzen

 

 

 

Ps: dazu passt sehr gut ein Endivien Salat nach Großmutters Art

 

für 6 Personen

 

Rezept:: 1 Endiviensalat auf 3 mm schmale Streifen schneiden, waschen, trocknen

 

1 Zwiebel auf kl. Würfel schneiden

 

2 gekochte Kartoffeln zerdrücken, in eine Schüssel geben, Zwiebel zugeben, Öl, Weinessig, 100 ml  Geflügelbrühe zugeben, Salz , Pfeffer a.d. Mühle , 200 gr. durchwachsenen Speck auf feine Streifen schneiden und in der Pfanne ohne Fett ausbraten, zugeben, die gleiche Menge noch mal machen und beiseite stellen,

 

das ganze gut verrühren, Salat zugeben und unterheben,

 

auf Teller geben und mit dem ausgelassenen Speck bestreuen

 

Guten Appetit